Beispielanalyse

Ein profitabler Internetauftritt beginnt mit dem Wesentlichen: einer fehlerfreien Website und optimierten Inhalten. Mit unserer Analyse erhalten Sie eine Orientierung, wie leistungsfähig Ihre Website im Vergleich zu Ihren Konkurrenten ist, ob Ihre Website technische und inhaltliche Schwachstellen aufweist und mit welchen Keywords Ihre Seite bei Google gelistet ist.

Performance

Wie leistungsfähig ist Ihre Website?
Die Leistungsfähigkeit Ihrer Website wird spätestens auf mobilen Geräten lebenswichtig. Nutzer, die mobil Ihre Website besuchen und zu lange warten müssen, bis sich die Inhalte geladen haben, steigen aus. Sie brechen den Ladevorgang ab und besuchen eine andere Website. Gut möglich, dass diese andere Website die Seite Ihrer Konkurrenz ist.

Die Performance Ihrer Website kann mit dem Lighthouse Performance Score von Google wiedergegeben werden. Der Wert ergibt sich aus der Kombination mehrerer Kennzahlen. So wird unter anderem die gesamte Ladezeit der Seite berücksichtigt, aber auch die Zeit bis der erste gehaltvolle Inhalt geladen ist oder eine erste Interaktion möglich ist. Der Performance-Score ist somit ein viel aussagekräftigerer Wert als lediglich die Ladezeit einer Website.

Google arbeitet mit einem Score von 100, welcher die maximale Punktzahl bedeutet. Im Allgemeinen liegen schnelle Seiten etwa bei den oberen 10%, durchschnittliche Seiten bei den nächsten 40% und langsame Seiten bei den unteren 50%. Diese Schwellenwerte gelten sowohl für Mobilgeräte als auch für Desktops.

Die mobile Performance für Ihre Website (firma1) liegt im unteren Drittel. Hier sollten Sie einmal genauer hinschauen, ob Ihre Website technisch optimiert werden kann. Gerade auf mobilen Endgeräten kommt es auf Performance an. Auf stationären Endgeräten ist alles im grünen Bereich.

Ladezeit

Wie schnell ist Ihre Website?
Die Ladezeit ist die Zeit, die eine Webseite vom Klick auf einen Link bis zum vollständigen Öffnen im Browser benötigt. Für Google ist die Ladezeit einer Webseite offiziell ein Rankingfaktor und sollte bei optimierten Webseiten möglichst klein sein.

Die Nutzer erwarten, dass Websites schnell laden und Inhalte unverzüglich bereitgestellt werden. Das Warten auf das Erscheinen von Inhalten und die Unmöglichkeit, mit einer Seite vernünftig zu interagieren, führt zur Frustration. Nutzer wollen keine langsamen Webseiten. Ist die Ladezeit zu hoch, bricht der Nutzer den Ladevorgang ab und schaut sich bei der Konkurrenz um. Ladezeit ist somit ein wichtiger Bestandteil der gesamten Benutzererfahrung. Langsame Websites kosten nicht nur Zeit, sondern auch Kunden und somit Geld.

Die Ladezeit Ihrer Website (firma1) ist auf mobilen Geräten viel zu hoch. Sie verlieren Besucher, wenn die Seite zu lange lädt. Auf Desktop-Endgeräten ist wieder alles gut. Aber unterhalb einer Sekunde wäre optimal.

Seitengröße

Wie groß ist Ihre Website?
Die Seitengröße beschreibt die Größe der Summe aller Dateien einer Webseite. Um eine gute Performance und somit eine schnelle Ladezeit zu erreichen ist das Optimieren bzw. Reduzieren dieses Wertes sehr wichtig. In erster Linie geht es darum, Dateien wie Bilder und Videos zu optimieren, JavaScript und CSS-Dateien zu minimieren.

Die Seitengröße Ihrer Website (firma1) ist im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern ok. 1,9 MB sind aber nicht wenig. Hier würde es sich lohnen, noch einmal genauer hinzuschauen.

OnPage-Optimierung

Ist mit Ihrer Website alles ok?
Mit Hilfe von Analysetools werden Schwachstellen auf Ihrer Webseite (OnPage) aufgedeckt. Schwachstellen können technische sowie inhaltliche Fehler und Probleme sein. In unserer Auflistung finden Sie alle Fehlertypen, Warnungen und Hinweise, die auf Ihrer Website gefunden wurden.

Das Ziel der anschließenden Maßnahmen ist eine technisch einwandfreie und schnell ladende Webseite mit sehr interessanten Inhalten. Die Inhalte sollen die Suchanfrage des Nutzers auf jedem Endgerät (mobile und stationär) optimal befriedigen. Technik und Performance sollen sicherstellen, dass diese Inhalte optimal durch Google gecrawlt und indexiert werden.  und später vom Nutzer mit jedem beliebigen Endgerät perfekt aufgerufen werden können.

Langfristig geht es darum, die Sichtbarkeit in den Google-Suchergebnisseiten (SERPs) durch bessere Rankings zu erhöhen und zugleich die Benutzerfreundlichkeit (Usability) der Seite zu verbessern.

17

Fehler

121

Warnungen

655

Hinweise

Fehler

Fehler sind überwiegend technischer Natur. So kann es sein, dass eine Seite oder ein Bild nicht gefunden werden kann, dass einzelne Dateigrößen zu groß und Ladezeiten zu hoch sind. Aber auch doppelte Inhalte oder fehlende bzw. fehlerhafte Weiterleitungen gehören dazu. Fehler sind zu 100% vermeidbar und sollten dringend behoben werden

Warnungen

Ihre Inhalte sollten optimal für Suchmaschinen bereitgestellt werden. So sollte jede Seite eine Überschrift haben, jedes Bild beschrieben und jede Kurzbeschreibung einer Seite einmalig sein. An diesem Punkt schwächeln die meisten Websites. Es werden gute Texte geschrieben und schöne Fotos gekauft. Aber Texte werden nicht optimal formatiert und Bilder werden nicht beschrieben. Wie soll eine Suchmaschine nun wissen, was der Kern der einzelnen Seite und was auf dem Foto zu erkennen ist. Die Warnungen betreffen also alle die Bereitstellung der Informationen für Google. Das Ziel ist es, die Warnungen zu minimieren, um die eigenen Suchergebnisse zu verbessern.

Hinweise

Hier werden viele technische Aspekte aufgeführt, die man kontrollieren sollte, die aber auch nicht immer zu vermeiden sind. Sie sollten gemeinsam mit Ihrem Team (Konzeptioner, Designer und Programmierer) überlegen, ob nicht bestimmte Bereiche anders organisiert und strukturiert werden könnten.

Ihre Website weist eindeutig zu viele Fehler und Warnungen auf. Schauen Sie sich insbesondere die Fehler an, denn hier werden evtl. auch die Suchmaschinen davon abgehalten, bestimmte Inhalte zu crawlen und zu indexieren.

Sichtbarkeitsindex

Eine sehr interessante Kennzahl, die einen Vergleich mit Wettbewerbern ermöglicht, ist der Sichtbarkeitsindex (SI) von Sistrix. Der Sichtbarkeitsindex soll als Kennzahl anzeigen, wie erfolgreich (wie sichtbar) eine Domain im Vergleich mit anderen Domains in den Google-Suchergebnissen ist. Je höher diese Kennzahl ist, umso mehr Interessenten gewinnt die Website über Google. Der Sichtbarkeitsindex soll also einen ersten Hinweis geben, wie interessant eine Website für die gewünschte Zielgruppe ist und ob die Themen auf dieser Seite überhaupt interessieren.

Die Websites Ihrer Wettbewerber (firma2 und firma3) sind deutlich sichtbarer und erfolgreicher bei Google. Gründe für einen niedrigeren Index können fehlende interessante Inhalte auf Ihrer Website sein. Aber auch eine schlechte Performance reicht aus, um weniger erfolgreich in der Google-Suche zu sein.

Keywords in den Google Top-10

Top-10 Keywords bedeutet, dass bei Eingabe dieser Begriffe Ihre Website auf der ersten Seite der Google-Suchergebnisseite (SERP) steht. Bei der Betrachtung von Websites und der Beurteilung, ob eine Website im Vergleich zum Wettbewerber in den Google-Suchergebnissen erfolgreicher ist, sollte immer auch die Anzahl der Keywords in den Top-10 der Google-Suchergebnisse betrachtet werden.

Bei den Top-10 Keywords wird Ihre Website klar abgehangen. Schauen Sie sich die Websites Ihrer Konkurrenten an. Sind dort die Themen viel besser und ausführlicher beschrieben? Sind deren Internetseiten strukturierter?

Welche Keywords sind unter den Top-10?

Die Anzahl der Keywords auf der ersten Seite der Google-Suchergebnisse ist eine rein quantitative Größe, die uns über Qualität und Wertigkeit einzelner Suchbegriffe keine Aussage liefert. Es lohnt sich also, einen genauen Blick auf die Keywords zu werfen. Welche Keywords finden wir auf der ersten Seite? Hier ist folgendes zu beachten: Die Tabelle listet all die Keywords auf, nach denen sowohl gesucht wurde als auch der Suchende geklickt hat. D.h. bei diesen Keywords gab es sowohl ein Suchvolumen als auch einen Wettbewerb.

Sind das die Keywords, unter denen Sie gefunden werden möchten? Oder sind die Keywords nur Namen Ihrer Mitarbeiter, Produktnamen oder Veranstaltungen? Wenn Sie meinen, dass diese Keywords Ihre Dienstleistungen oder Produkte überhaupt nicht wiedergeben, dann besteht hier großer Handlungsbedarf.

Rechnung

Hier können Sie Ihre Rechnung herunterladen.